2.9 : 4.1
3. Liga3. Liga FinishedMCs
17th July 2020, 19:59

Shooter vs. Raikon

Raikon hat das Battle gewonnen! Bewertung: 4.1 : 2.9

Hinrunde von Shooter

Lyrics

Erstes Battle gegen einen Maskenträger
Na dann werd ich mal gleich zu einem Spastentreter

Dieser Vollidiot nennt sich nun also Raikon
Nach Navex und Whiskaz seine dritte Version

Deine Beats wollen mit dir Freunde sein
Als Antwort drückst du ihnen den Mittelfinger rein

Was willst du mit der Maske eigentlich verstecken
Sollen wir den Knoten von deiner Zunge nicht sehen

Vor lauter Hektik gehen bei dir ganze Silben flöten
Und im Video wirkt es so als würdest du wirklich Leute töten

Das du dir Meverik gibst ist ja noch das beste
Und übernimmst von ihm auch noch alles schlechte

Opfer wie du sind natürlich Turniere am leiten
Und werden wie du für immer drittklassig bleiben

Du Spasti hälst dich also für den größten Player
Aber dein Dasein ist eine wahre PunchlineArea

Hook:

Was du jetzt verkörperst weiß ich nicht genau
Denn alles vorher von dir war eher doch sehr mau

In den Bewertungen wirst du für deinen Shit gefistet
Und Liga Siege sind wie deine Quali nicht gelistet.

Hinrunde von Raikon

Lyrics

Part 1

Der letzte Tag der Abgabefrist,
jetzt wird der Bastard gefickt, der den Takt nicht mal trifft,
nach dem Battle fällst du Hund lyrisch gleich ins Koma,
Du hast neues Mic, und zeigst mir deinen Toaster

Dein Nervensäge spit ist nur zum lachen,
deine Battlekarriere definiert durch peinliche Sachen,
Dein Kanal ist wie dein rap kompletter Cringe du Wichser,
Für dich schämt sich jeder, hoffe du blickst das

Manchmal frag´ ich mich warum ich dich noch Battle,
denn ich geb schon Death the Kid, ordentlich auf die Fresse
textlich standest du mit ihm auf einem Längengrad,
für so ne scheiße würde ich mich wirklich schämen man,

Shooter, der mit allem aber nicht mit Punches trifft,
der wird von jemandem wie Meverik schon ganz gefickt,
aber in 1Battle kannst du Lappen eben nicht raus sein,
dafür bleibst du dein Leben lang Battleliga drei,

Hook (Fiox).

Rückrunde von Raikon

Lyrics

Part 1

Die erste Line und direkt disst er mich mit einer Maske,
welche ich für den allerbesten Konter einfach mal wegmache,
Das ich mich umbenannt hab stimmt auch eigentlich,
denn für meinen Namen bist du einfach peinlich

und nach dem Maskenleak merkst du auch endlich,
das alle deine Aussehenlines kompletter dreck sind,
Ich geb mir Meverik ja das ist komplett richtig,
aber lieber Meverik als jemanden wie dich,

und mein leben ist wie PunchlineArea das stimmt,
weil ich mit meinen Lines jeden Gegner kill,
aber weg mal von dem Thema und ne ganz andere Sache,
schick mal den Clip wo ich der größte Player sage,

Der existiert nicht wie das du mal triffst im Battle,
An deiner Stelle würde ich mal schnell den Namen wechseln,
Das du mit Flow frontest ist ganz klar Weak,
Wenn du selbst neben jedem Taktschlag liegst

Ne Hook bist du mir nicht Wert..

Rückrunde von Shooter

Lyrics

An deiner Stelle wäre ich mal ziemlich leise
Für die komplette Frist ist deine Runde richtig Scheiße

Weil du in der HR keine einzige Punchline kickst
Und ein überhasteter Fiox das Highlight ist

Bei der Toasterline musste ich fast mal lachen
Tatsächlich reicht ein Toaster aus um dich zu schlagen

Der Stuff auf meinem Kanal ist Cringe? Na klar
Deine Runden sind ungelistet, ernsthaft ja?

Dass du im Halbfinale bist freut mich voll
Musstest dafür richtig tryharden gegen einen Troll

Damit Death the Kid dich zerstört brauch er nicht mal ne Stunde
Und im 4tel bekamst du gerade so wie ich die selben Textpunkte

Dass du inzwischen Meth Eric verkörperst ist ja klasse
Weil ich hier dann zwei zum Preis von einem klatsche

Bei mir ist noch Potenzial, dass ich mich hier verbesser
Du hingegen befindest dich doch schon im Keller

Outro
Und zu dem Mist den Fiox labert muss ich mich nicht zu äußern
Denn was will mir der Typ erzählen mit dem Image von einem Mangoverkäufer.

Battle ID: #47

ExAurelius ExAurelius
Shooter:
| HR1: 3.5 | RR2: 6.5
Raikon:
| HR2: 6 | RR1: 4

Shooter HR:
Der Einstieg mit dem Reim von Maskenträger auf Spastentreter ist wirklich nicht gut, da es zu einem ein Zweckreim ist und zum anderen noch nicht mal wirklich puncht.
Seine Namensänderungen zu dissen wäre gut, wenn die Lines eine Pointe hätten und du nicht einfach nur erwähnst, dass er seinen Namen geändert hat.
In der sechsten Line seh ich den Punch noch nichtmal, könnte und hätte besser formuliert sein müssen.
Die Punchline in der achten ist auch nicht wirklich gut, besonders da es sich noch nicht mal reimt. Es wäre meiner Meinung nach besser gewesen, wenn du die Maske anders gepuncht hättest, z.b. dass Corona seine kleinste Sorge in diesem Battle ist, oder irgendwas anderes, was näher auf der Hand liegt.
Zehnte Line ist auch mittelmäßig, besonders da es nicht wirklich puncht jemanden vorzuwerfen, dass er wirklich Leute killt.
Die letzten sechs Bars sind in Ordnung, besonders Meverik Line war nice.
Technisch ist natürlich noch viel Platz nach oben, aber das wird mit Übung bestimmt besser.
Brauch noch deutlich mehr Routine und Pointen, auch wenn schon gute Ansätze da waren. 3,5P

RR von Raikon:
Dafür das diese eine RR ist, konterst du recht schlecht, besonders da die HR viele Stellen hat, die man auseinander nehmen könnte.
Die ersten beiden Lines sind der simpleste Konter der einem einfallen könnte.
Die nächsten beiden kontern sogar noch weniger, besonders da es nicht ersichtlich ist, warum er zu peinlich für deinen Namen ist; wie stehen diese beiden Dinge im Zusammenhang?
Als nächstes frage ich mich, wo Shooter Lines gegen dein Aussehen bringt? Meinst du die eine Line gegen die Maske oder die Zungen line? In beiden Fällen puncht es nicht wirklich.
Die Meverik Lines waren nice, gut gekontert.
Die nächsten drei Bars punchen null, bzw, sie stehen nicht ersichtlich in einem Zusammenhang.
Der Rest ist wiederum nice, besonders ,dass deine beste Line am Ende kommt und so ein guter Abschluß ist.
Kommst relativ gut auf dem Beat, auch wenn man die fehlende Routine noch hört.
Eigentlich durchschnittliche Runde aber Chancen des Konters hätte besser ausgenutzt werden können/müssen. 4P

HR von Raikon:
Gute HR, auch (wie oben bereits erwähnt) noch etwas Routine fehlt.
Die meisten Lines waren gut (auch wenn nicht überragend) und bis auf schlechte Formulierungen ( z.b. textlich standest du mit ihm auf einem Längengrad) ist die Runde solide. Jede Line ist ein Punch oder ein Build-Up auf den Punch in der nächsten Zeile. Du solltest nur an den Reimen und an der Formulierung arbeiten, damit es sich besser anhört und die Pointen besser rüber kommen.
Die Runde ist nicht schlecht aber nur etwas besser als Durchschnitt, 6P

RR von Shooter:
Deine RR ist deutlich Besser als deine HR. Du konterst so gut wie jede Line und die Pointen ist auch ziemlich nice. Bis auf ein paar whacke Formulierungen (Deine Runden sind ungelistet, ernsthaft ja?) war der Text gut. Du must auch noch deutlich an den Reimen und Formulierungen arbeiten, aber der Konter war für das Niveau gut, 6,5P


Taro Taro
Shooter:
| HR1: 1 | RR2: 3.5
Raikon:
| HR2: 5 | RR1: 5

HR: Shooter:
Video ein normales Zimmervideo, okay.
Flow sehr schwach, unroutiniert, aber halbwegs auf dem Takt.
Textlänge passt nicht so, du ziehst die Silben manchmal sehr lang um halbwegs an Zeilenende zu kommen. Schreib mal besser aufm Beat.
Stimmeinsatz wie gesagt, recht unroutiniert, geht einfach kein Stück in die Fresse, viel zu lieb und harmlos. Da kannst du noch einiges rausholen.
Maskenträger, Spastentreter, krasser Zweckreim. Textlich kein Highlight dabei. Hook noch das Beste an der Runde, aber auch kein Highlight. Das mit nicht gelistet usw. halt alles naheliegender Standardkram. Insgesamt leider ziemlich schwache Runde.

RR Raikon:
Video absolut gleichwertig.
Textlich seinen Standardkram mehr oder minder solide gekontert. Auch jetzt kein Übershit, wo ich denke, hey super umgedreht, sehr lustig. Aber das reicht für die Vorlage.
Dein Flow ist besser als deines Gegners, auch noch nich perfekt sicher, aber im Vergleich zum Gegner klar überlegen. Stimmeinsatz auch besser, kommt druckvoller und etwas mehr Battlestimmung dabei auf.
Die Runde geht an dich.

HR Raikon:
Video die klassische Zimmeraufnahme wie hier zweite bringt.
Kommst auf dem Beat solide, geht zwar noch besser und sicherer, aber schon nicht schlecht. Stimmeinsatz seh ich sehr viel Potential, das geht in die richtige Richtung, mit noch ein wenig mehr Routine kann aus dir was Dopes werden. Textlich puncht die Takt-Line durchaus, weil dein Gegner doch tatsächlich ziemliche Takt-Schwächen hat, aber ist dennoch keine Überline, weil die jeder zweite Rapper bringt heutzutage und im Grunde Standard af ist. Auch sonst nicht wirklich textliche Highlights, was mit diesem Maverick schon wieder. Muss man den kennen?
Alles in allem, eine okaye Runde, mal schauen wie Shooter kontert.

RR Shooter:
Video: Immerhin biste rausgegangen, is besser als deinen Gegners, aber auch nichts besonderes.
Flow und Stimmeinsatz sind nach wie vor schwach. Dir fehlt noch reichlich Routine und auch das Taktgefühl ist noch nicht perfekt.
Hast das Problem nach wie vor, dass bei dir einfach die Lines teilweise nicht passen von der Länge. Du musst besser auf den Beat schreiben.
Textlich fällt mir der Konter mit den Cringevideo mit nicht gelistet auf, sonst irwie zündet für mich nicht so viel. Die Lines gegen Fiox sind aber ganz witzig, das Mangoverkäuferimage im Outro is ganz funny.

Finde insgesamt ist es hier schon knapper, aber allein die Unterschiede in Sachen Rapskills sind hier doch klar härter als die in Text und Video, also geht die Runde für mich hier doch auch an Raikon.
Insgesamt 2:0, bleibt beide dran. Habt beide noch reichlich Luft noch oben.





AveM AveM
Shooter:
| HR1: 5 | RR2: 4
Raikon:
| HR2: 5 | RR1: 3

Shooter Hinrunde:
kurz und knackige Runde, die vom Rap zwar nicht krass ist, aber textlich etwas zu bieten hat.
Das Video ist recht simpel gehalten, da es ein statisches Performance Video ist, aber es trägt definitiv zur Runde bei, da die Performance gut genug ist um den Text irgendwie etwas zu supporten, das Auftreten im Video einigermaßen souverän wirkt und es vorallem lippensynchron performt wurde. Gerade letzteres ist ein schönes Detail, da es einer Runde hilft Suspension of Disbelief aufzubauen, statt herausgerissen zu werden. Man bekommt dadurch nämlich etwas mehr das Gefühl dafür, dass der eine Rapper den anderen direkt anredet mit seiner Runde.
Flowlich ist das noch sehr holprig - die Zeilen starten und enden zwar immer auf dem Takt, aber auf Kosten von ein paar langgestreckten Silben oder stakkato-artig betonten Wörtern im Mittelteil. Dadurch wird der Fokus sehr auf die einzelnen Lines gerichtet, da kein wirklicher ,,Flow\'\' entsteht, der sich durch die Runde zieht, sondern jede einzelne Line klanglich isoliert von der anderen ist. Dieses Klangbild spiegelt sich auch in der Delivery wieder: Man kann sich sehr klar auf einzelne Zeilen fokussieren, besonders da die Enden der Bars - also die Reime - in der Regel klar betont werden, allerdings wirkt der Sound von viel zu gestreckt betonten Silben wie ein Störgeräusch innerhalb dieser Delivery. Demnach ist es im allgemeinen in eine gute Richtung gehend, aber klar ausbaubar.
Textlich hat eigentlich alles einen pointierten Aufbau, auch wenn das ganze inhaltlich etwas schwankend ist.
Die erste Line z.B. disst den Gegner für seine Maske. Generell macht sie erstmal nur den Eindruck ,,passender Nomenreim für Maske mit ner Beleidigung\'\', aber die Ansätze der Delivery und der generelle Aufbau der Line lassen sie irgendwie ganz nett wirken. Die Line zeigt schonmal eine Antipathie gegen Maskenrapper - aber es ist nur eine der wenigen Themen dieser Runde.
Die Themenvielfalt ist echt nice in dieser Runde und - im Gegensatz zum Soundbild - fließt der Text thematisch ziemlich gut von Zeile zu Zeile.
Die 3.Version Line wird von der schwachen Betonung im Mittelteil gestört + die Pointe hat keinen großen Payoff. Man listet nur die Angriffsfläche auf, dass dies schon sein 3. Name ist, ohne eine Punchline daraus zu formen.
Die Lines gegen den Flow find ich ziemlich cool - Shooters Flow ist zwar auch nicht sauber, aber er ist klar verständlich im Gegensatz zu hektisch klingendem Rap (den die Quali von Raikon durchaus hatte). Die Mittelfinger Line ist etwas simpel, aber sie zeigt diesen Twist, dass sein Gegner Beats berappt, auf denen man leicht klarkommt, er die Chance aber nicht wahrnimmt.
Die Knoten in der Zunge Line ist das Highlight der Runde (trotz unsauberem Reim), da sie den hektischen Flow durch den Knoten in der Zunge visualisiert und dazu noch die Maske als Merkmal anspricht, was den Aufbau sehr interessant macht, weil mehrere Aspekte am Gegner für einen Diss verknüpft werden.
Die ,,Leute töten\'\' Zeile ist am schwächsten aufgebaut, da sie wie eine Art ,,Antipointe\'\' wirkt, wo das negative (aka das konkrete Nennen der Schwächen im Flow mit ,,Vor lauter Hektik gehen bei dir ganze Silben flöten\'\') gefolgt ist von einer Sache die erstmal eine gewisse Ambiguität hat - Dass der Gegner tötet ist eine Aussage mit Ambiguität, da der Sinn nicht klar erkennlich ist. Sie könnte eine positive Aussage machen (der Gegner ist kredibil, wirkt hart), aber auch eine negative (in dem diese pseudo-harte Art veralbert wird). Aber vom Aufbau her geht nichts hervor, was die Line zu einer guten Kontervorlage macht, falls der Gegner jemand ist, der sich selber für seine Realness schätzt. Meverick Line ist eine witzige Neuinterpretation auf die Qualiline, dass Raikon sich eher Meverick als den Gegner geben würde. Hier wird es eben so umgedreht, dass diese Sache noch einer der BESTEN Sachen ist die er macht und er alles schlechter als Meverick macht (der durch den Fakt, dass ihn zu Hören als negativ konnotiert wurde, bereits einen schlechten Eindruck hinterlässt). Ohne Kontext der Quali wirkt die Line allerdings sogar noch ein Stückchen fieser, da es fast so wirkt, als ob sich der Gegner freiwillig einen schlechten Rapper gibt und diesen bitet. Jedoch funktioniert die Line auch mit Kontext noch irgendwie, weshalb man sie durch reines Fact Checking nicht einfach kontern kann.
Zum Schluss wird noch etwas auf das Turnierleiter sein eingegangen, was etwas mittelmäßig, aber nicht miserabel angegangen wurde. Die PunchlineArea Line hatte ne nette Idee, da sie versucht ein pseudo-hartes Image zu demontieren, doch die Delivery ist zu schwach damit der Inhalt wirklich zur Geltung kommt. Denn hier wird der Name ,,PunchlineArea\'\' uminterpretiert zu einer Fläche für Punchlines, was im Kopf nett visualisiert, dass der Gegner viel Angriffsfläche hat.

Oh ja ich hab die Hook vergessen - sie ist existent. Sie schließt die Runde rund ab, aber trägt ansonsten nicht viel bei irgendwie. Dennoch wäre die Runde ohne sie wahrscheinlich etwas schlechter, eben da sie eine Art rundes Ende gibt.

Insgesamt also eine stark textlich fokussierte Runde, die etwas holprig ist von Flow Delivery und seltener mal Umsetzung von Inhalten, aber ansonsten in eine deutliche Richtung geht für ihre Disse.


Raikon Rückrunde:
Kurz: Mir gefällt die Rückrunde nicht. Flowlich ist sie zwar leicht besser, da der Stimmeinsatz prägnanter ist und nicht so viele Silben lang gezogen oder Stakkato eingerappt werden, aber es gibt genug andere kleine Flowfehler in Form von unpassenden Pausen oder so, die das Soundbild auch nicht gänzlich rund machen - Delivery ist dadurch manchmal besser und manchmal nicht, wenn die unpassende Pause am Zeilenende ist.
Das Video ist unterlegen. Die Performance wirkt weitaus lahmer als bei Shooter, der zwar nur auf nem Stuhl saß und vor ner Kamera auf nem Stativ performt hat, aber durch seine Mimik, Lippensynchronität und Aufteten ein souveränes Gefühl gab. Das Video der Rückrunde ist so das Gegenteil. Die Kamera bewegt sich, aber man erschließt keinen Vorteil aus diesem Stil, weshalb es mehr wie ungewollte Bewegungen in nem Video was statisch sein soll wirkt. Die Mimik und Performance ist so unpassend zum Klang, es sind einfach sehr erzwungene Bewegungen, die kaum zum Takt und Klang des Raps passen. Vorallem aber die kurze Zeile wo die Maske kurz für einen Konter ausgezogen wurde stört mich, weil die EINZIG gesprochene BAR nicht lippensynchron performt ist. Ich meine wenn es die einzige Bar ist, wo man seinen Mund mal zeigt, sollte es doch immerhin dort perfekt sein. Shooter hingegen einfach so: Onetake ALLES lippensynchron.
Textlich habe ich auch so meine Probleme mit dieser Runde. Sie verfällt so oft in das Schema \'\'Line des Gegners zitieren - etwas dagegen sagen\'\', dass der Fluss von Thema zu Thema sehr gestört ist. Zumal ,,etwas dagegen sagen\'\' nicht genutzt wurde um inhaltlich starke Wendungen zu präsentieren.
Die Maskenträgerline wurde z.B. damit gekontert, dass er ganz ganz kurz die Maske absetzt. Dies hätte durchaus geklappt, wenn Shooter spezifisch gesagt hätte ,,du trägst ne Maske weil du hässlich bist\'\', was er allerdings nur ganz leicht mit ,,was willst du mit der Maske verstecken\'\' Aufbau-Bar angetastet, aber nicht in eine Pointe die man unbedingt kontern muss, verpackt hat. Und da er die Maske für den Rest des Videos noch beibehält, präsentiert er sich immer noch als Maskenrapper - die Daniel Shooter immer noch als Spast deklariert.
,,denn für meinen Namen bist du einfach peinlich\'\' ist sogar noch schlechter, da die Wendung auf den Front (der btw nur gesagt hat ,,du hast mehrere Namen) so sinnlos ist und es nach ,,hauptsache den Gegner mit ner Sache die er zu mir gesagt hat beleidigen\'\' klingt. ,,Aussehenlines dreck sind\'\' selbes Problem mit der ersten Maskenline - inhaltlich haben die Lines von Shooter eigentlich nie das Aussehen direkt thematisiert, sondern kreisten nur ganz leicht darum.
Die Meverik Line ist eine stumpfe Entgegnung die irgendwie klargeht - auch wenn sehr naheliegend und fast schon von der eignenen Quali gebitet. Aber ist schonmal ein guter Anfang.
,,jeden Gegner kill\'\' versucht die Umdeutung des ,,PunchlineArea\'\' (glaub ich?) nochmal neu umzudeuten, in dem er sagt, dass er in dem Gebiet für Punchlines sorgt oder so, aber dies wurde weder durch Formulierung noch durch Delivery wirklich klar hervorgehoben, was der Line echt schadet.
,,schick mal den Clip wo ich der größte Player sage\'\' geht in ne nice Richtung, wo man thematisiert, dass der Gegner einem eine klar falsche Interpretation von einem verkauft, doch auch hier baut man die Line nicht gut genug auf, damit der falsche Aspekt durch das HÖREN der Line bereits klickt. Stattdessen kommt ein etwas experimentellerer Aufbau, der irgenwie klar machen soll, dass er sich nie wirklich als ein Player präsentiert hätte (zumindest im Text!), aber das Payoff scheitert. Zumal (ist reine Interpretationssache von mir, da ich es auf dieser Ebene auch nachvollziehen kann) Shooter wahrscheinlich eher auf den Subtext zu sprechen kam - also wie das generelles Auftreten und sowas, was nicht direkt angesprochen wird, auf ihn wirkt.
Die Abschlussline ist die beste der Runde, da sie thematisiert, wie Shooter Flow kritisiert, obwohl er selber Flowfehler hat. Geht inhaltlich auf jedenfall klar und gibt dem Part einen guten Abschluss - im Gegensatz zur ganzen Runde an sich. Es wird eine Hook angedeutet, die doch nicht kommt, weil der Gegner es ja nicht wert seie - arrogante Haltung, die nicht wirklich puncht und der Runde nur ein antiklimaktisches Ende gibt.

Mein Problem mit den Kontern ist folgendes: Sie beschränken sich zu stark auf sehr grobe inhaltliche Züge des Fronts. Selbst die Konter, die irgendwie ganz nett sind, liegen weit unter ihrem Potential, weil sie formal einfach uninteressant formuliert sind. Jede Line hat gefühlt den selben Konteraufbau, während Shooter verspielter mit dem Lineaufbau umgeht und Umdeutungen am Gegner weitaus eleganter in Pointen verpackt - zumal er auch viel mehr auf diese Pointen hinausdelivert. Die Konter sind weder inhaltlich so präzise auf Aussagen des Gegners angepasst, dass er den Gegner von der Rapideologie her wegbattled, noch spielen sie genug mit der Form um sie von der Wirkung und dem Feeling her umzudrehen.

Aber genug Rant, ich rede die Runde gerade so schlecht, dass sich manch einer vielleicht über die 3 Punkte wundern mag: Die gibt es für nen coolen Stimmeinsatz, flüßigeren Flow und dafür, dass man sich zumindest an den Inhalten orientiert hat, auch wenn formal uninteressant.
Dennoch ist sie leider der Hinrunde klar unterlegen.


Hinrunde Raikon:
Im Gegensatz zu der Rückrunde, finde ich diese Runde gar nicht so kacke. Flowlich ist sie jedenfalls ein klarer Fortschritt, da er weitaus smoother kommt als noch in der Rückrunde. Beim Video ist der Unterschied am deutlichsten: Hier wird die Form mal genutzt, da die Bewegungen smooth sind und die bewegte Kamera tatsächlich Dynamik einfängt. Textlich find ich es inhaltlich zwar nicht krass, aber es kommt vom generellen Feeling einfach viel besser rüber was gesagt wurde. Takt nicht treffen + Toaster Line sind direkt gute Lines zum Soundbild des Gegners, da Rapskill und Equip gleichzeitig thematisiert werden. Inhaltlich wiederholt sich zwar oft das Fazit ,,du bist peinlich\'\' ohne irgendwie konkret auszuformulieren, WAS peinlich ist (bis auf Nervensägen Spit) , aber generell kommt die Haltung schön arrogant daher.
Die Death the Kid Zeile ist unnötig konfus - Raikon referenziert irgendein Battle was er mal hatte und sagt dann, dass dieser Gegner textlich ähnlich war. Da dies (glaub ich zumindest, da ich unter Raikon nix gefunden habe) unter anderem Namen geschah, ist es eine Insiderinformation - die am Ende nur sagt ,,jo deine Texte sind vergleichbar mit irgendnem No Name Gegner mit Animenamen der auch schlechte Texte hatte\'\' Meverik ist da schon ein etwas greifbarer Name, da er in weitaus mehr Battles irgendwie Einfluss hatte und der Name sowohl in seiner eigenen Quali, Shooters HR und später noch in seiner RR gefallen sind. Desweiteren wird hier noch mit dem Namen ,,Shooter\'\' gespielt, da er mit keinen Punches trifft, was simpel ist, aber für eine Aufbau-Bar absolut genügt. Abschlussline mit ,,Liga 3\'\' etwas generisch, aber generell runder Abschluss für eine Runde mit schön arroganter Attitüde. Dazu kommt sie mit visueller Unterstützung der Finger und der Position am Ende des Parts noch cool.
(Amokläufer Line vom Feature kommt btw nice, thematisiert irgendwie nett den Namen, während der Gegner gleichzeitig als eine Art unschöner, edgy Aussenseiter inszeniert wird. Fließt natürlich nicht ein, aber will es mal positiv hervorheben)

Fazit: Nette Hinrunde, die mit Flow flext, was bei nem Gegner, den man Flowprobleme unterstellt, immer cool kommt. Der Text kreist zwar etwas viel um das Thema ,,du bist peinlich\'\', ohne es stark zu verpacken, aber kommt generell noch schön arrogant daher und disst dazu noch einige klare Dinge am Soundbild. Die Runde hat auch ein cooles Feeling, da sie sich dem trappigen Charakter des Beats annimmt und in Video und Sound Dynamik einbaut.
Nichtsdestotrotz ist das meiste eher nett, statt krass, was dem ganzen ein okayes, aber ereignisloses Gesamtpaket verleiht.


Shooter Rückrunde
Okayer Konter, aber leicht schwächer als der Front. Der Text ist zwar besser pointiert, aber Video, Flow und generelles Feeling wirken hier einfach weitaus schwächer. Video ist im Selfiemode auf dem guten alten Feldweg - Lippensynchro wieder mal on point und hier und da visuelle Unterstützung mit der Hand. Allerdings klar unterlegen gegenüber dem Video von Raikon, der mit der Dynamik den trappigen Sound des Beats und der Runde einfängt. Dies fehlt dem Video von Shooter, abgesehen von dem ungewolltem Wackeln. Apropos fehlender Dynamik: Das ist auch ein großes Problem in Sachen Flow. Denn hier gibt es ähnliche Patterns, wie in der HR: Stark gezogene Lines. DIese wirken auf klassischeren Beats noch einigermaßen okay, weil da einfach die Pointe beim Taktende richtig knallen kann. Aber Trapbeats wollen nahezu, dass du dich ihnen hinnimmst und flexxt. Demnach wirkt das Flowpattern hier weniger stark, als noch in der Hinrunde. Jedoch kann man eine Ähnlichkeit immer noch übernehmen: Generell ist es sehr Zeilen fokussiert, weshalb man sich gut auf den Inhalt fokussieren kann - was in dem Fall aber nichts besonderes ist, da Raikon es mit weitaus mehr Dynamik vereinen kann.
Textlich ist es auf einem ganz leicht besseren Niveau als die Hinrunde von Raikon, auch wenn dennoch einige Schwächen da sind. Die Einstiegsline stellt eine Art Uminterpretation vom ,,Der letzte Tag der Abgabefrist\'\' Bar da, da hier gesagt wird ,,yo du nimmst dir die ganze Frist und bist dennoch scheiße\'\', statt die ursprünglich gemeinte ,,ich hab erst heute am letzten Tag angefangen und gewinn dennoch\'\' Line, die man leicht als Ausrede verwenden könnte, hinzunehmen. SIe zieht jedoch mehr mit dem Front gleich, als besser als dieser zu sein. Der ganze Aufbau mit überhasteter Fiox als Highlight-Line ist im gesamten mehr generelles Zeug zur Runde, was aber irgendwie schön kompakt verpackt wurde. Toaster-Line seeeeehr generischer Konter, a la ,,X ist Scheiße, aber ich kann dich dennoch damit schlagen\'\'. Die Hälfte der Hinrunde hat Raikon das Thema umkreist, dass Shooter peinlich sei und Shooter kann inhaltlich gut was dagegen halten: Indem er Raikon auf seine nicht gelisteten Runden hinweist. Die Peinlichkeitsbehauptungen von Raikon zu Shooters generellem Auftreten kamen wahrscheinlich mehr aus generellem Gefühl heraus, doch bei so häufiger Erwähnung, muss man die Peinlichkeit mmn schon etwas klarer darlegen, als eine kleine wacke Line zu erwähnen, wofür man auch erstmal die 1Battle Quali hören muss. Shooter dreht diese Behauptung mit einem eigenen Nachweis - Raikon\'s nicht gelisteten Runden - ziemlich nice zurück. Denn die Runden nicht öffentlich zu machen zeigt eine gewisse Zurückhaltung - die eben auch als Scham interpretiert werden kann, in der Welt der negativen Interpretationen namens Battlerap. Jedoch ist die Line einer seiner am schwächsten deliverten und betonten Zeilen - besonders wegen dem viel zu zweckigen und unsauberen Reim in Form von ,,Na klar\'\' auf ,,ernsthaft ja\'\'. Der Reim basiert halt hauptsächlich auf Füllwörtern um dann immer noch unclean zu klingen.
Dann kommt ein langer Paragraph, der ein ähnliches Problem wie die Death the Kid Zeile der Hinrunde hat: Shooter konfrontiert einen mit Insider Wissen - hier sogar noch mehr, da man mehrere Lines zu einem Turnier kickt, wo beide mal waren. Immerhin versteht man zwar einigermaßen den Kontext dahinter, worum sich alles irgendwie dreht, doch es kommt so rüber, als ob sie irgendwelche Details aus nem No Name Turnier, die nur die beiden kennen, ausgraben um sich damit zu dissen. Jedenfalls: Shooter liefert leicht besser den Kontext und macht auch leicht mehr um den Gegner damit irgendwie mal anzutasten - sei es, dass er sich gegen Trolle anstrengt, der in der Hinrunde genannte Death the Kid ihn sogar mit ner hingeschissenen Runde schlägt oder besonders: Dass der ach so schlechte Text von Shooter gleich stark wie Raikon\'s Text gewertet wurde. Letzteres referenziert das selber Turnier und dreht nur damit den inhaltlichen Front, den Raikon versucht hat aufzubauen, um. Zwei zum Preis von einen geht auf die Meverik Line ein, in dem er sich irgendwie mit seiner HR Line verbindet - doch es kommt keine catchy Pointe raus die das ganze disst.
Endline hingegen großes Highlight - die Location von Raikon erinnert echt an einen Keller, von daher kommt es irgendwie cool, dass er das auf witzige Art und Weise einbaut, um dieser arroganten Haltung etwas Wind aus den Segeln zu nehmen. Auf sympathische Art und Weise gesteht sich der Rapper ein, dass ihm noch Routine fehlt, bei der er sich aber noch steigern kann, während Raikon eben buchstäblich im Keller ist. Schöne Abschlussline.

Insgesamt kann ich hier nur das wiederholen, was ich vorher schon mal gesagt habe: Textlich finde ich das ganze etwas besser als Raikon\'s Runde, doch dieser konnte viel besser mit Video, Rap und Feeling überzeugen, da alles in nem besseren Gesamtpaket einfließt, während hier der Text so am wesentlichsten betont ist und alles andere eher weniger stimmig erscheint.
Aber für originellen Inhalt noch Commentary zu In und Outro: Intro parodiert ganz lustig einen Fehler, den Raikon mit dem Beat gemacht hat - was ich btw nicht in der Bewertung berücksichtige, da sowas außerhalb der Jurybewertung gejudged werden sollte im Rahmen der Moderation. Aber hat hier ja, dank Kommunikation oder so irgendwie kein Problem ergeben. Outro kommt zwar auch antiklimaktisch, aber weniger als das Outro bei Raikon\'s Hinrunde. Zumal hier noch ganz leicht das Feature gedisst wird, was nice ist, da das Outro an der gleichen Stelle kommt wie seine Hook. Also ja, sehr kurz: Etwas schwächer als die Rückrunde, weil die generelle Aufmachung weniger stimmig ist, trotz leicht stärkeren Textansätzen. Und Gesamtpaket ist das A und O.







rada rada
Shooter:
| HR1: 1.5 | RR2: 2
Raikon:
| HR2: 4 | RR1: 3.5

HR von Shooter:

Ich muss sagen, dass mich hier sowohl textlich als auch vom Rap her gar nichts überzeugt hat.

Textlich ist zwar ab und zu ein netter Ansatz zu sehen, aber sowohl die Reime, die manchmal auch leider gar nicht vorhanden sind als
auch die drucklose Delivery lassen die Fronts komplett ins Leere gehen. Außerdem fehlt mir die Variation im Rap. Das wirkt leider alles monoton runtergesprochen.

RR von Raikon:

Im Gegensatz zum Front ist das hier ein Stück besser gerappt. Druckvoller und mehr Variation.

Der Front gibt es vielleicht nicht her, aber textlich werden hier auch keine Bäume ausgerissen.
Diese Runde geht für mich dennoch relativ deutlich an Raikon, obwohl es hier auch noch in allen Belangen Steigerungspotenzial gibt.

HR von Raikon:

Für mich ist die HR von Raikon die beste im Battle. Der Einstieg gefällt mir gut. Danach flacht das Ganze aber auch schnell wieder ein wenig ab.

Auch hier gibt es keine richtigen Highlight-Lines, aber ein paar solide Sachen werden angesprochen (z.B. Takt nicht treffen).

RR von Shooter:

Diese Runde finde ich etwas besser als Shooter\'s Hinrunde, kommt aber auch nicht an den Front ran.

Textlich sind wieder Ansätze zusehen, aber ich finde, dass alles durch die monotone Delivery an Wirkung verliert.
Ein wenig mehr Überzeugung von sich selbst würde den Runden etwas mehr Druck verleihen und definitiv gut tun.


Faduun Faduun
Shooter:
| HR1: 0.5 | RR2: 1
Raikon:
| HR2: 3.5 | RR1: 2

HR von Shooter:
Es ist mehr ein stolpern über den Beat als rappen, ein paar Zweckreime, eine Masken-Line, auch nach mehrmaligen hören bleibt nichts hängen, die vorherigen Namen des Gegners zu erwähnen hat für mich keinerlei Relevanz. Die Hektik-Line empfinde ich als zweischneidiges Schwert.

RR von Raikon:
Masken-Line erfolgreich gekontert, die Meverik-Line war zwar nichts besonderes, aber ist immerhin ein Punch. Das sein Gegner ihn mit Flow gefrontet hat wurde diesem nun zum Verhängnis.
Keine besonders gute Runde, aber alle Lines die in treffen sollten hat er erfolgreich gekontert.

HR von Raikon:
Der Beat gefällt mir und er performt auch ganz solide auf diesem.
Die Toaster-Line ist stumpf aber gefällt, als hätte er geahnt sein Gegner will seinen Musikgeschmack fronten trifft die Meverik-Line ins Schwarze.
Alles in allem eine stimmige Runde, ein paar belanglose Lines, einige einfache Reime, aber gut hörbar.

RR von Shooter:
Die Rückrunde von Shooter gefällt mir schon mal besser als seine HR, den Vorwurf das sein Gegner keine Punches in der HR hatte kann ich so nicht unterschreiben, die tryhard-Line ist nichts besonderes aber nicht schlecht. Die Textpunkte-Line trifft schon etwas, da er selbst ja nicht den besten Text hat, äußern auf Mangoverkäufer ist schon sehr gewagt, aber durch diese stumpfe Line musste ich tatsächlich kurz schmunzeln.

Fazit:
Ich empfinde Raikon in der HR sowie in der RR als stärker, wobei mir die HR von Raikon am meisten gefällt.
Insgesamt mehr punches, besser geflowt, besserer Text, Videos sind allesamt nicht besonders.
Für mich ist also Raikon klar der Sieger dieses Battles.


Comments (2)

  • Meverik

    Ich finde das Battle geht klar an Raiko, er hat das bessere Video und besseren flow und die bessere Lines. Jedoch könnte von seiner Seite aus mehr Gegnerbezug kommen. Das ist die beste runde von Shooter aber da war Raikon deutlich besser

    9. Juli 2020
  • Ttffkk

    Das Battle geht relativ sicher an Raikon auch wenn die Fiox Hook hätte besser sein können. Aber der Text und flow von Raikon war solide

    10. Juli 2020

Leave a Comment

[instagram-feed]
follow us on: